titel_sr.png

​Alles über Stipendien:

persönlich und vor Ort

Unsere Lokalgruppen (Hubs) sind individuelle Anlaufstellen in Deiner Stadt

erfilg.png

In 2020 haben wir die ersten drei Hubs für ApplicAid gegründet. Die engagierten Gründer:innen unserer Hubs stehen Dir als motivierte und kompetente Ansprechpartner:innen bereits an drei Standorten in ganz Deutschland zur Verfügung: Hamburg, Emsland und Leipzig. Sie legen dabei den Grundstein für viele weitere Hub-Gründungen. 

Die Hubs sind an verschiedenen Hochschulen oder Universitäten aktiv. Abhängig von Deinem persönlichen Hub bieten sie Stammtische, Veranstaltungen zum Netzwerken, Vorträge und noch viel mehr an. In der Beschreibung der jeweiligen Hubs und ihren Gründer:innen findest Du noch mehr Informationen zu den jeweiligen Aktivitäten. Gern kannst Du auch direkt persönlich Kontakt zu Ihnen aufnehmen und nachfragen! 

 

Natürlich müssen auch wir uns der aktuellen Situation anpassen und können einen persönlichen Austausch vor Ort nicht gewährleisten. Unsere Gründer:innen sind aber auch digital für Dich erreichbar.

Profile der Gründer:innen

Unsere Gründer:innen in den Hubs freuen sich darauf Euch zu unterstützen: Du hast die Möglichkeit all Deine Fragen und Wünsche bezüglich der Stipendiensuche und erste Schritte für die Stipendienbewerbung persönlich und vor Ort beantworten zu lassen. 

Maroš Fenik

Leipzig

Was mache ich gerade ...

Ich vernetze mich mit verschiedenen Akteur:innen in Leipzig, die mir helfen können, mehr Menschen aus unserer Zielgruppe zu erreichen. Einerseits entwickeln wir gemeinsam Konzepte, andererseits geben sie mir wertvolles Feedback zu meinen Ideen, wie sich der Hub in Leipzig positionieren kann. 

Zudem baue ich ein Hub-Team auf. 

Was mir am meisten Spaß macht ...

Gerade diese anfängliche Vernetzungsarbeit erfordert den Austausch mit vielen und vielfältigen Menschen. Neben der inhaltlichen Arbeit macht es dabei Freude einer Vision von Bildungsgerechtigkeit zu folgen, hinter der sich Menschen mit unterschiedlichen Haltungen versammeln.

Was mache ich gerade ...

Derzeit engagiert sich die Hamburger Gruppe in zwei Bereichen: Zum einen führen wir in Kooperation mit ArbeiterKind.de-Hamburg Schulveranstaltungen durch, in denen wir auf einer das Thema Studieren, Studienfinanzierung und Stipendien einführen. Zum Anderen wenden wir uns direkt an Hamburger Schulen, um diese zu motivieren und dabei zu unterstützen, Schüler:innen mit bildungsbenachteiligtem Hintergrund verstärkt für die Begabtenförderung vorzuschlagen. 

Was mir am meisten Spaß macht ...

Mich begeistert an den Aufgaben in erster Linie die Verschränkung aus dem Direktkontakt zu Schüler:innen und Studierenden auf der einen und der strategisch-organisatorischen Arbeit vor Ort auf der anderen Seite. Wenn wir beispielsweise Infoveranstaltungen an Schulen und Universitäten geben, merken wir direkt, wo die Probleme liegen und wie wir künftig am besten unterstützen können und sollten. Das motiviert uns sehr.

Stefan Messingschlager

Hamburg

Noah Dampmann

Emsland

Was mache ich gerade ...

Ich versuche aktuell konkret Kooperationen im gesamten Ems-Achse Gebiet mit tollen, unterstützenden Partnern aufzubauen. Gleichzeitig steht das Team und der Teamaufbau im Vordergrund, bei dem wir versuchen eine wachsende Gemeinschaft entlang der Ems-Achse zu integrieren, welche aktiv die Vision vorantreiben von nachhaltiger Bildungsgerechtigkeit vorantreiben.

Was mir am meisten Spaß macht ...

Das Erregen von positiver Aufmerksamkeit rund um das Thema fairer Chancen. Bei vielen Veranstaltungen wird sofort erlebbar in welcher Form die verschiedenen Ansprechpartner:innen & Akteur:innen das Ziel von ApplicAid verstehen und dieses aktiv unterstützen wollen. Dazu ist der Austausch und das Miteinander im gesamten ApplicAid-Team unglaublich fördernd für das Voranbringen von neuen Ideen und Möglichkeiten.

Mach mit!

Du möchtest ein Hub ehrenamtlich unterstützen oder selbst Hub-Gründer:in werden? Dann melde Dich bei dem jeweiligen Hub-Gründer oder schaue hier vorbei.